Bad Girls Hotel

coverbadgirlshotel.jpg

Bob Coulter ist zurück. Auf Händen und Füßen kriechend knipst er seine „Crazy Babes“ ab. Bobs Modelle sind die coolen Frauen – tätowierte, gepiercte Tänzerinnen, Hostessen, Kellnerinnen, Medizinstudentinnen, ihr wisst schon. Alle Fotos sind im berüchtigten „Carlton Arms Hotel“ auf der 25th Street entstanden. Erbaut um 1840 bietet dieses fünfstöckige Gebäude 40 Zimmer, die alle ca. 10×10 Fuß groß sind und gerade genug Platz für ein Bett und ein Waschbecken haben. Da es früher ein „Gentlemen’s Hotel“ für Geschäftsleute war, die mit dem Pferd aus New Jersey kamen, verfügte es damals auch über einen Stall. Im Laufe der Jahre war das Hotel Bordell, Absteige, Sozialunterkunft. Heute aber ist es ein Abenteuer. Jeder Raum wurde von einem anderen Künstler gestaltet. Man kann in einem U-Boot, in einer ägyptischen Gruft oder in einem Zimmer bleiben, das dem Zimmer einer Prostituierten in einem der berüchtigten Etablissements an der texanisch-mexikanischen Grenze nachempfunden ist. Checkst ein wenn ihr in New York seid!

 

Bob, kräftiger Typ, schießt schnell und treibt die Mädchen an, um die Bilder zu bekommen, die er braucht. Dazu brabbelt er allerlei Sauerreien, klar. Die Szene, in der David Hemming mit den Teenie-Boppers in „Blow-up“ herumalbert, ist im Vergleich zu der Arbeitweise von Bob Kinderkram. Weiter so Bob! Achja: Das Buch knallvoll mit bunten Bildern auf bestem Papier, kein Text – wer will schon lesen? www.goliathbooks.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: