Raketen-Porno

rocketporn.jpg

Einem Bericht einer japanischen Zeitung zufolge haben drei Marinesoldaten beim Porno-Tausch offenbar aus Versehen geheime Daten über ein Raketenabwehrsystem kopiert. Es handelt sich dabei um Daten des US-Raketenabwehrsystem Aegis. Das in den USA entwickelte System wird auf japanischen Zerstörern eingesetzt die in diesem Jahr mit dem SM-3 Raketenabwehrsystem ausgerüstet werden sollen. Das wiederum soll als Teil des geplanten japanischen Raketenabwehrschildes eingesetzt werden, heißt es in japanischen Medien.Gegenüber der Polizei erzählte der zuerst verhaftete Offizier: Die Geheimdaten müsse er wohl versehentlich mitkopiert haben, als er Pornos vom Computer eines Kameraden auf seinen eigenen Rechner übertrug. Mehr unter: spiegel.de

Eine Antwort to “Raketen-Porno”

  1. Sebastian Says:

    Selten so ein passendes Symbolbild gesehen. Und genau darum ist es eines meiner Lieblingsblogs.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: