Diese schwulen Tiere

Netzzeitung.de berichtet von einer interessanten Ausstellung in Oslo. Diese widmet sich im Naturhistorischen Museum (mit dem Titel «Wider die Natur?») der Homosexualität bei Tieren. Die norwegischen Zoologen beantworten diese Frage mit einem ebenso klaren wie unbefangenen «Nein». Denn: «Gleichgeschlechtliche Liebe ist unter mehr als 1500 Tierarten nachgewiesen. Die Wissenschaft hat das nur früher immer schamhaft verschwiegen», sagt Petter Bøckman, Tierschwulen-Experte aus Oslo. Dass Tiere Sex nur zu Zwecken der Fortpflanzung betrieben, sei Unsinn. «Wir wissen ja nicht, was sie denken. Aber es ist wohl eindeutig, dass all das hier viel mit Spaß zu tun hat.» Und die gleichgeschlechtliche Orientierung hat nicht unbedingt in erster Linie etwas mit Sex zu tun. Schwäne seien ihrem Partner ein Leben lang treu, auch nach dessen Tod, egal ob Schwule oder Heten. «Das Paar ist die zentrale Einheit. Das ist viel wichtiger als alles andere einschließlich des sexuellen Aktes.» Wenn er Schulklassen durch die Ausstellung führe, seien die Kinder oder Jugendlichen immer verblüfft, wie stark gleichgeschlechtliche Liebe unter Tieren verbreitet sei. 80 Prozent der Zwergschimpansen seien bisexuell, 10 Prozent der Pinguine leben in „Homo-Ehe“, die auch kleine Pinguin-Waisen ungeachtet des Geschlechtes adoptieren und bei Zwergkakadus soll die Schwulen- Quote satte 40 Prozent betragen. Internet: http://www.nhm.uio.no/againstnature. Ausstellung: Oslo, Naturhistorisk museum, bis 19. August.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: