Sex-Pistols-Comeback

godsave.jpgLondon. Nachdem Take-That erfolgreich zurückgekommen sind und die Spice-Girls, schaun ma mal, nun endlich: Die Sex-Pistols sind zurück. Der eine ist zwar tot, aber der Rest ist wieder da. Das erste Konzert der Sex Pistols seit vielen Jahren hat die Presse überzeugt. Bei dem Auftritt in der Londoner Brixton Academy sei die Band „schrill und vital“ wie einst gewesen, schrieb die Zeitung „The Guardian“. Als Vergleich zog das Blatt einen ebenso lebendigen Auftritt von 1996 heran, der durch einen „schlaffen und alkoholisierten“ Auftritt von 2002 überschattet worden sei. Jetzt habe die Band um Sänger Johnny Rotten alias John Lydon zu ihrer alten Form zurückgefunden. Auch der Kritiker der „Times“ zeigte sich zufrieden damit, dass Rotten „auf die einzige Art sang, die er kennt: mit einem unwirschen, spuckenden Sprühregen grimassenschneidender Beschimpfungen“. Laut „Independent“ wirkte Rotten „wie ein Mann, der endlich mit sich im Reinen ist“ und der dennoch seine wutstäubende Art beibehalten habe.
Nach insgesamt fünf Konzerten in London wollen die Sex Pistols auch in Glasgow und Manchester ihre Wiedervereinigung feiern. Die Großbritannien-Tournee findet genau 30 Jahre nach der Veröffentlichung des Erfolgsalbums „Never Mind the Bollocks“ statt. Ein Jahr später, 1978, lösten sich die Sex Pistols nur drei Jahre nach ihrer Gründung auf. Die Band wurde unter anderem mit ihrer Punk-Version der britischen Nationalhymne „God Save the Queen“ und mit dem Song „Anarchy in the UK“ bekannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: