SPD zieht mit einer Titte und einem halben Hoden in den Vorwahlkampf (oder so)

Da RSM heute keine Lust hat weiter auf Gina-Lisa rumzureiten, muss wieder die alte Tante SPD herhalten. Jetzt warten wir also auf den Putsch. Nur wer sollte putschen? Und wozu? Wir billanzieren, weiter streng sexistisch, eiertechnisch: Die Nahles will keiner. Sie steht aber für Links und wer auch immer erhofft sich, langsam ahnend das es nicht aufgeht, mit ihr linken Boden gut zu machen. Nur: Wer will die Nahles als Finanzminister und Wowi (Achtung laut neuester Forschungsergebnisse: weibliche Gehirnstrukturen!) als Kanzler? Gottlob zuwenige. Dann doch lieber gleich Petra Pumuckl (rübergemacht) und Sarah Wagenknecht (geb. 1803) als Tandem: Die Rote und die schöne Rote!

Auf der anderen Seite der Seeheimer Kreis. So eine Art freundlich-vernünftige Industrielobbyvereinigung der SPD. Hier ist man, wenn man nach der kleinen Karriere im Bundestag noch gern im Aufsichtsrat eines Energieriesen sitzen mag, sozuagen am warmen Kachelofen (inklsuive güldenen Esskastanien und Weihnachtspunsch, ganzjährig). Die haben nur bzw. immerhin zwei Kandidaten: Steinmeier und Steinbrück. Steinbrück ist der schlauere Fuchs, der bessere Redner, aber sein Humor ist nicht Massenkompatibel. Bleibt nur Steinmeier. Der Mann ist kaum 50, sieht aber gut zehn Jahre älter aus und entwicklte schon früh diese Art für Politiker vorteilhafte Beleibtheit. Beides ein Plus! Zudem ist sein leicht mongolischer Gesichtsschnitt in China, DEM Bündnispartner der Zukunft, gern gesehen – wie auch anderswo schafft Ähnlichkeit vertrauen. Steinmeier war alledings schon mit knapp 30 sowas wie eine graue Eminenz, also ein Strippenzieher im Hintergrund. Vorgestern versuchte er sich in er kämpferischen Rede (seiner ersten?) und es war allzu deutlich wie ihm diese Pose peinlich ist. Beck ist gescheitert, ja es hätte auch klappen können, ja auch ein anderer Pfälzrer Kartoffelkopp hat es schon geschafft, sogar zum ewigen Kanzler, aber nun ist ein Comeback ausgeschlossen. Kurzum: Steinmeier wird aufgestellt. Steinbrück kommt mit auf´s Plakat. Und wenn die Nahles nun mal für zwei, drei Monate die Füße still hält, hat sie eine gute Chance ihren Posten so oder so ähnlich zu behalten, um die Linke zu besänftigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: