Frau Maischberger bitte Heimreise antreten

Entweder man setzt sich ins (Pekiner) Stadion und läßt sich überwältigen oder man bleibt daheim und mosert vor der Glotze. Beides geht nicht. Diese furzige (jawohl: kulturimperialistische) Moral sich da erster Klasse-Kajüte von unseren Gebührengeldern hinschippern lassen und diesen tollen Wahnsinn erleben, den Andre Heller nie und nimmer SO hinbekommen hätte, um dann dauernd pups-krampfig mit dem Tibet-Fähnchen vom ARD-Balkönchen zu winken und andere besserwisserische Blödelkommentare von sich zu lassen, ne. Ich hoffe nur die Chinesen haben das notiert und versalzen der SCHÖNEN FRAU MAISCHBERGER (Retterin aller gestreiften Bergtiger) mal gehörig die Schlangensuppe. Was das mit Sex zu tun hat? Sandra Maischberger hat immer mit Sex zu tun.

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: