Archive for the ‘Macht’ Category

Als Wessi und Ossi endlich zusammen bumsen durften

Oktober 3, 2008

Ich will ein Kind von Obama

Juli 27, 2008

(more…)

SPD zieht mit einer Titte und einem halben Hoden in den Vorwahlkampf (oder so)

Juni 23, 2008

Da RSM heute keine Lust hat weiter auf Gina-Lisa rumzureiten, muss wieder die alte Tante SPD herhalten. Jetzt warten wir also auf den Putsch. Nur wer sollte putschen? Und wozu? Wir billanzieren, weiter streng sexistisch, eiertechnisch: Die Nahles will keiner. Sie steht aber für Links und wer auch immer erhofft sich, langsam ahnend das es nicht aufgeht, mit ihr linken Boden gut zu machen. Nur: Wer will die Nahles als Finanzminister und Wowi (Achtung laut neuester Forschungsergebnisse: weibliche Gehirnstrukturen!) als Kanzler? Gottlob zuwenige. Dann doch lieber gleich Petra Pumuckl (rübergemacht) und Sarah Wagenknecht (geb. 1803) als Tandem: Die Rote und die schöne Rote! (more…)

SPD am Ende: Die Weiber sind schuld

Juni 6, 2008

Die SPD dümpelt bei 19,9% (plus minus 2%). Das ist historisch, brutal, das Ende DER großen deutschen Volkspartei. Es wird viel gewälzt und zitiert, wer Schuld sei. Fehler seien gemacht worden, Kurt Beck, diese pfälzische Hamsterkarikatur, sein Bart würde pieksen. Riesensexmaschine darf freilich nur politisch werden, wenn Sex im Spiel ist als P und V. Also wollen wir das ganze Mal sexistisch betrachten, ohnehin der einzig gerade, weil natürliche (= triebgesteuerte) Blick auf Welt und Inventar. (more…)

Am Ende des Tages werdet Ihr andere Menschen sein

März 22, 2008

Das Prinzip der Gehirnwäsche ist, kurz gefasst, immer dasselbe, egal ob bei den Marines oder bei GNTM:

1. Junge, naive Menschen mit einem Versprechen auf Glückseeligkeit ködern

Marine: Du wirst ein Held! Einer der besten der Besten! (= Du kannst endlich die Dorfschöne/ Miss Wal Mart heiraten)
GNTM: Du wirst Super Modell (= alle Deine Freundinnen beneiden Dich, Shoppen wird zum Beruf und Du kannst mit Flavio Briatore bumsen)

2. Die jungen Menschen aus ihrer gewohnten Umgebung herausholen und in einem neuen, ungewohnten Realitätstunnel isolieren

Marines: Kaserne
GNTM: Modell-WG

3. Schikane, Prüfungen

Marines: Im Dreck robben
GNTM: In High-Heels (zwei Nummern zu groß) durch die U-Bahn

4. Absurde Regeln (Die Gesetze der Aussenwelt haben hier keine Gültigkeit mehr! Blinder Gehorsam)

Marines: Absurde Lieder, absurde Regeln, Kollektive Onanie u.ä.
GNTM: Zigarette in Salsa = Todsünde, Gaga-Modell-Philosohie

5. Prägung, Autorität, Schleifer

Marines: Ausbilderarsch + sadistische Mannsweiber
GNTM: Heidiarsch, Paymanarsch, Tuntenarsch

6. Bestrafung, Belohnung (unberechenbar)

Marines, Bestrafung: Nochmal im Dreck robben
Marines, Belohnung: Pornoheftchen
GNTM, Bestrafung: In High-Heels (vier Nummern zu klein) schlafen, zurück in die Jugendherberge
GNTM Belohnung: Douglas Werbetütchen, Seal-CD, McChicken

7. Initiierungsritual / Erreichen der nächsten Prägungsstufe

Marines: Glatze
GNTM: Bob

Fazit: Gehirnwäsche oder Haarwäsche, die Mechanismen sind letztlich die Selben.

Carla Bruni löst den Nah-Ost Konflikt

März 11, 2008
In einem atemberaubend enganliegenden Kleid hat Carla Bruni gestern begonnen den Nah-Ost Konflikt zu lösen. Ihr Ehemann war auch anwesend und machte im Hintergrund Scherze.

Wann ist ein Mann ein Mann II

März 1, 2008

prinzharry.jpg

Endlich wird nicht mehr so getan als sei Prinz William das Modell für den modernen Mann. Ein Krankenhaus einweihen, mit Afrikanern trommeln und tanzen, ein guter Schwimmer und Magerquark-Esser sein – das war gestern. Natürlich kann man auch durch solche, sogenannte „weiche“ Eigenschaften, zum Stich kommen (zumindest wenn man Prinz ist), aber das ist doch sehr halbgar und allzusehr um die Ecke gedacht. Die unmittelbarste Erotik verströmt immer noch der mordende Mann. Natürlich nicht der gemeine Meuchelmörder, sondern der staatlich geprüfte Bannerträger. Prinz Harry kann also nicht nur ordentlich saufen, sondern auch mal eben 30 Taliban töten lassen, wie zumindest die Bild in Erfahrung gebracht haben will. Was sind Taliban eigentlich nochmal? Der natürliche Gegenpol zu Sagrotan? Aufjedenfall Gesindel, dass sich einem durstigen Mann auf dem Weg in den nächsten Pub nicht in den Weg stellen sollte. Prinz Harry katapultiert sich damit aber nicht nur in die Sex-Phantasien aller wirklichen Frauen, sondern bringt sich zwingend als eine echte Königs-Alternative ins Spiel. Sicher ist, dass sich in nächster Zeit die Stimmen häufen werden, die nach jahrzehntelanger gemäßigter Frauenherrschaft wieder einen starken König für England fordern. Harry ist hier die erste Wahl. Dabei sollte auch ein klassischer Karriereweg nicht ausgeschlossen werden: Der Brudermord. Wir wären, klammheimlich, dafür. Damit ist es auch an der Zeit sich schonmal seinen korrekten Namen einzuprägen (Quelle: Wikipedia): Henry Charles Albert David Mountbatten-Windsor, genannt Prinz Harry von Wales.

Wann ist ein Mann ein Mann?

Februar 7, 2008
bombe.jpg
Wenn er Eier hat. Wenn er einen Apfelbaum gepflanzt hat. Wenn er keine Tage bekommt. Ja irgendwie, früher, war das so. Da sagten Frauen auf die Frage wie ihr Traummann sein müsste: Treu! Und er muss mich zum Lachen bringen! Aber die Männer wussten schon warum sie sich Anabolika spritzten und auf einen Porsche sparten. Lächerlich. Carla bringt es auf den Punkt: Ein Mann, ein wahrer Mann braucht eine Atombombe! Doing! Es ist auch irgendwie ein romantisches Bild: Man wälzt sich gerade innig vereint schwitzend auf dem Eisbärenfell und im Moment des Höhepunktes drückt man den roten Knopf und wird eins mit dem verbrannten Land, ein Staub, ein Stern, fast wie ein Diamant, zusammengeschmolzen… schön.

Carla Bruni sitzt oben, im Palast

Februar 3, 2008

Nur den Steuerknüppel in der Hand zu halten, hat Frau Bruni nicht gerreicht. Sie war es leid von den Agyptern nicht willkommen geheißen zu werden und hat nun Nägel mit Köpfen gemacht und Sarkozy unter die Haube gebracht. Ins trockene. Erlegt. Es ist allerdings eher ein Gerücht, dass Angela Merkel nun Marcus Schenkenberg heiratet und mit ihm im Kanzleramt einzieht.

SONJA – SHE WOLF OF RTL

Januar 24, 2008

she_wolf.jpg

Die Urhebergremien fragen sich: Sado-Sonja (bürgerlich Sonja Zietlow), intern auch „RTL Domina“, „die Blonde Peitsche“ nur ein billiges Plagiat der Filmfigur „Ilsa“ (auch „ILLSA“)? Vor diesem Hintergrund der „Nazi Skandal“ nur ein dramaturgischer Wink um im Publikum entsprechende SS-Fetisch Trigger auszulösen? Um sich in Not, bei Überführung des durchschaubaren Plots, mit „Karneval in Köln“ rausreden zu können? Möglich und nicht unwahrscheinlich.